Tiere in der pädagogischen Arbeit


In den vergangenen Jahren hat sich die tiergestützte Pädagogik oder auch tiergestützte Intervention im Kinderzentrum St. Vincent zu einem wichtigen und erfolgreichen Baustein entwickelt, um Kinder und Jugendliche zu fördern.


Tiergestützte Pädagogik ist in St. Vincent gut etabliert

  • Tiergestützte Intervention ist ein professionalisiertes Angebot. Jede*r Mitarbeiter*in und jedes Tier sind für diese Art der pädagogischen Arbeit qualifiziert.
  • Die Arbeit mit Hunden hat sich zum Beispiel in Wohngruppen bewährt, aber auch im Training auf dem Hundeplatz.
  • Pferde nehmen ebenfalls einen wichtigen Platz ein. Hier haben wir uns mit einem Reitstall in Dürnstetten bei Regensburg zusammengetan. Die Zusammenarbeit geht weit über therapeutisches Reiten hinaus: Wir überlegen, wie sich pädagogisch-therapeutisches Arbeiten und soziale Landwirtschaft noch besser kombinieren lassen.
  • Nach und nach erhalten auch andere Tiere einen besonderen Stellenwert: Neben Katzen ist mittlerweile ein Bienenvolk zu Gast in einer Wohngruppe.
  • Bei jeder Maßnahme mit Tieren stehen die Sicherheit unserer Kinder und Jugendlichen sowie das Wohlbefinden der Tiere an erster Stelle.


Was kann tiergestützte Pädagogik leisten?

Tiergestützte Pädagogik beschreibt einen von Tieren begleiteten Erziehungs- und Förderansatz sowie die Einbindung von Tieren in das Leben von Menschen jeder Altersgruppe. Tiergestützte Pädagogik ersetzt nicht ein anderes pädagogisches Konzept, sondern erweitert Erziehungs- und Fördermöglichkeiten. Die natürlichen Eigenschaften der Tiere, ihre spontane und unvoreingenommene Kontaktaufnahme zu Menschen bieten neue Möglichkeiten in der Beziehungsarbeit und wirken darauf hin, Verantwortung zu übernehmen. Die Arbeit mit Tieren fördert sozial-emotionale Kompetenz, Motorik, Wahrnehmung, Kommunikations- bzw. Ausdrucksfähigkeit.

Die Tiere unterstützen Menschen dabei, Gefühle zu zeigen, Stimmungsschwankungen auszugleichen, Konflikte zu bewältigen, mit kritischen Lebensereignissen umzugehen, Aggressionen über Nähe abzubauen und Einsamkeit zu mildern.

Tiere begegnen Menschen wertfrei und unvoreingenommen. Kinder und Jugendliche können sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf Kontakt einlassen und Beziehung gestalten.

Neugierig? Fragen Sie uns, wir geben Ihnen gerne Auskunft.

Tiergestützte Pädagogik mit Pferden
Tiergestützte Pädagogik mit Hunden